Türkei - Wanderreise Kappadokien

REISEVERLAUF

1. TAG: DEUTSCHLAND - ANTALYA
Charterflug von Deutschland nach Antalya, Empfang durch die deutschsprachige Reiseleitung am Flughafen und Transfer zum Hotel, Abendessen und Übernachtung.

2. TAG: ANTALYA - KONYA - KAPPADOKIEN
Gegen 08:00 Uhr beginnt die Fahrt mit einem modernen, klimatisierten Bus und erfahrenem Reisefahrer Richtung Kappadokien. Während Sie die reizvolle Landschaft bewundern, wird Ihnen Ihre erfahrene Reiseleitung interessante Informationen über die Türkei, soziale Verhältnisse, Land und Leute etc. weitergeben. Gegen Mittag erreichen Sie Konya, die Stadt der tanzenden Derwische. In Konya besichtigen Sie das Museum von Mevlana. Nach der Mittagspause fahren Sie weiter nach Kappadokien, Abendessen und Übernachtung in einem 4-Sterne Hotel in Kappadokien. Kappadokien = das Land der schönen Pferde; so heisst es! Eine der schönsten Landschaften der Türkei; wie Märchen aus 1001 Nacht. Kappadokien ist eingebettet in die Weiten des zentralanatolischen Hochlandes und bietet dem Wanderer und Kulturfreund eine Fülle grossartiger Landschafts- und Kulturerlebnisse. Als Folge heftiger Eruptionen, heute erloschener Vulkane wie dem Erciyes Dag (3.900 M) und Hasan Dag (3.200 M), überlagerten sich vor ca . 3 Millionen Jahren verschiedene Schichten vulkanischen Materials aus Tuff, Lava und Aschen, verfestigten sich und bildeten ein weitflächiges Felsplateau. Sofern der Tuffstein nicht mit dem Sonnenlicht in Kontakt kommt, ist er sehr leicht zu formen. Somit konnten sich Christen im 7. Jhdt. Städte in den Boden hineingraben, die über 80 Meter tief waren, um sich vor den Araber-Einfällen zu verstecken. Es enstanden mehr als 36 Städte, die zum Teil unterirdisch miteinander verbunden waren. Einige konnten über 20.000 Bewohner beherbergen. Weiterhin sind rund 3.000 byzantinische Felsenkirchen, sowie zahlreiche Höhlen entdeckt worden.

3. TAG: KAPPADOKIEN - WANDERUNG
Fahrt zum Nar Gölü (Kratersee). Vulkane wie dieser spuckten vor Millionen Jahren die Aschemassen in den anatolischen Himmel, aus denen sich später die bizarren Tuffl andschaften der Region herausbildeten. Eine Wanderung auf dem Rand der Caldera entlang erschliesst uns die besondere Geologie und den vulkanischen Formenschatz des Landes. Auf dem Weg nach Göreme besteht die Möglichkeit in Derinkuyu eine unterirdische Stadt zu besichtigen. Am späten Nachmittag erreichen Sie Göreme. Dort besteht die Möglichkeit zu einer kurzen Abendwanderung im Gebiet von Cavusin, Abendessen und Übernachtung in Kappadokien.

4. TAG: KAPPADOKIEN - WANDERUNG IHLARA-TAL
Nach dem Frühstück erfolgt die kurze Fahrt zum Ihlara - Tal. Dort machen Sie eine Wanderung durch das Ihlara - Tal, das eine reichhaltige Vegetation und viele Höhlenkirchen der byzantinischen Epoche beinhaltet. Nachmittags führt eine kleinere Wanderung zum Kloster von Yüksek Kilise und weiter hinauf zum Dorf Güzelyurt.

5. TAG: KAPPADOKIEN - WANDERUNG ROTES TAL
Nach dem Frühstück erfolgt nach einer kurzen Fahrt die Wanderung durch das Rote Tal, das wiederum landschaftliche Höhepunkte und einige interessante Höhlenkirchen vorzuweisen hat. Über Cavusin erreichen wir das verlassene Höhlendorf Zelve, ein wunderschönes Open Air Museum. Am späten Nachmittag besuchen Sie ein Teppichknüpfzentrum, wo Sie bei der Herstellung der berühmten türkischen Teppiche zuschauen können. Abendessen und Übernachtung in Kappadokien.

6. TAG: KAPPADOKIEN - WANDERUNG ZEMINDERESI TAL
Das Tal Zeminderesi ist bekannt durch seine seltsamen Pilzfelsen. Am Nachmittag besichtigen Sie das Göreme Open Air Museum mit seinen wunderschönen Höhlenkirchen und Fresken, Abendessen und Übernachtung in Kappadokien.

7. TAG: KAPPADOKIEN - ANTALYA
Nach dem Frühstück erfolgt die Rückfahrt nach Antalya. Unterwegs besichtigen Sie die Karawan-Serail Sultanhani, in der früher die Camel-Karawanen ihre Rast gemacht haben, Abendessen und Übernachtung in Antalya.

8. TAG: ANTALYA - DEUTSCHLAND
Es erfolgt der Transfer zum Flughafen und der Rückflug nach Deutschland.